E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Beach Volleyball-Feld eingeweiht

IMG 3764Das P-Seminar 'E.T.A. bewegt sich' hinterlässt eine feste Einrichtung für eine neue Sportart am E.T.A.

 

Im vergangenen Jahr haben viele das P-Seminar Sport finanziell bei der Anlage eines Beachvolleyballfeldes auf dem Gelände des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums unterstützt. Nun haben wir es mit vereinten Kräften geschafft, das Beachvolleyballfeld ist errichtet und konnte am 19. Juni eingeweiht werden.

Nach einer musikalischen Eröffnung durch das Bläserensemble unter der Leitung von Frank Werner wurden die Sponsoren und die anwesende Schulfamilie durch Herrn Schubert, den Schulleiter, begrüßt. Anschließend bedankte sich Anna Wöhler im Namen des P-Seminars bei der Schulleitung, den Sponsoren sowie allen weiteren Förderern des Projektes für die Unterstützung bei der Errichtung des Beachvolleyballfeldes.  Nach einer weiteren musikalischen Einlage durch den Abiturienten Chris Morgenthum folgte ein kurze Rede von der Projektleiterin, die das große Engagement und Durchhaltevermögen ihrer P-Seminarteilnehmer lobte und anschließend zusammen mit diesen ein kleines Präsent an den Bauunternehmer Georg Pfister übergab, ohne dessen selbstlose Hilfe die Errichtung des Beachvolleyballfeldes nicht möglich gewesen wäre.
Und dann war es endlich soweit: vier hochklassige Volleyballspieler, Hansi Nürnberger, Johannes Engel, Jannik Werner und Paul Seidel,  von denen zwei in der ersten Bundesliga und zwei in der Beach- bzw. Bayernliga Volleyball spielen, eröffneten das Feld mit einem packenden und hart umkämpften Spiel. Sie zeigten mit hohem Einsatz, wie faszinierend diese Sportart ist und wie hoch der Spaßfaktor aber auch die körperliche Herausforderung dabei ist. Das Publikum spendete begeistert Applaus und feuerte die Mannschaften an. Vor allem die anwesenden  Unterstufenschüler waren von dem Spiel so begeistert, dass sie im Anschluss daran fleißig Autogramme von den Spielern sammelten. Anschließend stürmten sie sofort das Beachvolleyballfeld und spielten bis zum Ende der Veranstaltung begeistert Volleyball.
Auch kulinarisch kamen die Gäste auf ihre Kosten, neben Leckereien vom Grill und Salatbuffet kamen vor allem die von dem P-Seminarteilnehmer Christoph Popp selbst gemachten (alkoholfreien) Cocktails an der eigens dafür aufgebauten Beachbar sehr gut an.
In der Annahme, dass die an diesem Tag deutlich spürbare Begeisterung für diese Sportart und die neu errichtete Beachvolleyballanlage andauert, kann abschließend konstatiert werden, dass das P-Seminar Sport einen großartigen Beitrag zur Förderung der Gesundheit und der Fitness am E.T. A. geleistet hat.

(Bericht: J. Heublein, Fotos: J. Heublein und St. Thienel)