E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Fußball-Stadtmeister!

Bild1

Fußballer des ETA holen sich den Titel!

Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Fußballer des ETA bei der Stadtmeisterschaft der Bamberger Schulen. In der jüngsten Altersklasse (Jahrgänge 2011/2012) holten sich die Jungen den Titel und qualifizierten sich damit für das Regionalfinale am 10. Mai.
Im ersten Spiel bekamen es unsere ETA-Jungs mit der Mannschaft des FLG zu tun. Zwar dominierte man die 1. Halbzeit klar, ging allerdings aufgrund zahlreicher ausgelassener Torchancen nur mit einem knappen 1:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel aber nutzten die ETAler die sich nun bietenden Räume und erhöhten den Spielstand letztlich auf 5:0. Neben Johannes Müller konnte sich hierbei Johannes Kalb mit 4 Treffern in die Torschützenliste eintragen.
Im Finale wartete dann das Clavius-Gymnasium, das in seiner Gruppe das DG sowie das KHG hinter sich gelassen hatte und aufgrund zahlreicher Spieler des Nachwuchsleistungszentrums als Favorit ins Spiel ging. Unser Team stand von Beginn an sehr tief und musste sich zahlreicher Angriffe des CG erwehren, die deutlich mehr vom Spiel und einige gute Abschlüsse hatten. Doch mit etwas Glück, großem Engagement, einer disziplinierten Mannschaftsleistung und nicht zuletzt zahlreichen Glanzparaden unseres überragenden Torhüters Ferdinand Berth schafften es die ETAler, mit 0:0 in die Schlussphase des Spiels zu gehen. Als schließlich Michael Schneider bei einem der wenigen Konter auf Stürmer Samuel Sperl durchsteckte und dieser frei vor dem gegnerischen Torwart die Nerven behielt und mit einem platzierten Rechtsschuss ins lange Eck vollendete, stand das Spiel plötzlich auf dem Kopf. Die Führung ließen sich unsere ETAler nicht mehr nehmen und holten sich mit diesem 1:0-Sieg über das CG den Titel des Bamberger Stadtmeisters.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs!
Holger Mark

Es spielten (vorne von links) Michael Schneider, Johannes Kalb, Johannes Müller, Ferdinand Berth
sowie (hinten von links) Juri Linsner, Moritz Engert, Samuel Sperl, Luis Lehner, Hannes Loßkarn, Simon Dorsch