E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Besuch aus Castra Regina

Experimentelle Archäologie macht Geschichte erfahrbar: Ein "echter" römischer Legionär am E.T.A. 20170328 091353

Salvete discipuli discipulaeque! Am Mittwoch durften sich die Schüler der fünften und sechsten Klassen am E.T.A. über einen Besuch der besonderen Art freuen. Auf Initiative der Fachschaften Geschichte und Latein hatte sich Herr Josef Geisberger von der Universität Regensburg an unserer Schule eingefunden, um den Kindern einen hautnahen Einblick in das Leben eines römischen Legionärs zu gewähren. Herr Geisberger versucht als experimenteller Archäologe das Leben im alten Rom unter möglichst originalen Bedingungen am eigenen Leib zu erfahren und diese Eindrücke weiterzugeben.
Wie lief die probatio, die Musterung eines Legionärs ab? Wie sah seine Ausbildung aus? Wie und womit kämpfte er? Dies und Vieles mehr erfuhren die Schüler ganz praktisch, indem sie beispielsweise einmal selbst die Ausrüstung eines römischen Legionärs anlegten und auf ihre Kampftauglichkeit prüften. Mit Helm auf dem Kopf, Schild in der linken sowie Schwert in der rechten Hand fühlte man sich schon fast als Teil des gewaltigen römischen Heeres. Natürlich durfte auch das Nachstellen der testudo (Schildkröte), der wohl berühmtesten Formation römischer Legionäre, nicht fehlen. Für die Schüler war es eine tolle Gelegenheit, in das antike römische Leben einzutauchen.

Vielen Dank an Herrn Geisberger für spannende Einblicke und Eindrücke. Gratiam tibi agimus!

(Text: H. Mark, Fotos: E. Böhnlein)