E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Fachprofil Natur und Technik


Das Fach Natur und Technik wird in der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe unterrichtet und setzt sich jeweils aus verschiedenen Schwerpunkten zusammen, welche abhängig von der Klasse unterrichtet werden:

Schwerpunkt 

Jgst. 5

Jgst. 6

Jgst. 7

Biologie

 2 Wochenstunden

2 Wochenstunden

Naturwissenschftliches Arbeiten

(NWA)

Doppelstunde alle

2 Wochen

Physik

 1 Wochenstunde

Informatik

Doppelstunde alle

2 Wochen

Doppelstunde alle

2 Wochen

Die Leistungen von Biologie und NWA bzw. Informatik werden im Verhältnis 2 : 1 verrechnet und bilden eine Gesamtnote im Zeugnis.

 

Teilbereich Biologie

Jgst. 5: Schwerpunkt bildet die Biologie des Menschen, die Schüler*innen setzen sich auseinander mit den Sinnesorganen, dem Skelett- und Muskelsystem, dem Stoffwechsel sowie mit der Fortpflanzung. Hier werden die körperlichen Veränderungen während der Pubertät, die biologischen Grundlagen der sexuellen Fortpflanzung sowie das Heranwachsen zu einem selbstbewussten Individuum thematisiert. Zur Unterstützung in diesem sensiblen Bereich wird auch ein eintägiger Workshop angeboten, in welchem neben dem Unterricht mit Experten von außerhalb der Schule die Schüler*innen sich spielerisch und in einem geschützten Raum dem Thema annähern können.

Jgst. 6: Zum einen stehen die Pflanzen mit all ihren Fähigkeiten und ihrer zentralen Bedeutung in den Ökosystemen im Mittelpunkt. Zum anderen wird anhand der verschiedenen Wirbeltiergruppen der Zusammenhang zwischen den Eigenschaften von Lebewesen und den Anforderungen der Umwelt behandelt.

 

Teilbereich Naturwissenschaftliches Arbeiten

In der 5. Jgst. werden die Schüler*innen durch Experimente und Versuche an die naturwissenschaftliche Arbeitsweise und Phänomene unserer Welt herangeführt. Hierbei erlernen sie Arbeitsmethoden und setzen sich mit Nährstoffnachweisen, Mikroskopieren, Aggregatszuständen, Modellvorstellung, Licht und Farbe und vielen anderen Themenbereichen auseinander.

Dazu werden die Klassen geteilt und erhalten im Wechsel alle zwei Wochen eine Doppelstunde Experimentalunterricht.