E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium mit Lang- und Kurzform

Neuigkeiten aus der Ukraine

Deutschkurs in Kamin! k18 Sommerkurs Kamin 1

Nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler am E.T.A. haben sich in den letzten Wochen mehrfach donnerstags getroffen, um bei Oksana, Olena, Petro, Kchrystyna und anderen ukrainischen Student(inn)en etwas Ukrainisch zu lernen. Auch im Dorf Kamin’ des Rozhnyativer Bezirks (Gebiet Iwano-Frankiwsker) geht es zur Zeit sprachlich deutlich voran. Mit finanzieller Unterstützung des Ukrainischen Vereins in Bamberg konnte auf Initiative von Oksana Snihur ein Deutsch-Intensivkurs gestartet werden, an dem nicht nur die sieben ukrainischen Austauschpartnerinnen teilnehmen, die sich schon auf den Besuch ihrer Bamberger Freunde im September freuen, sondern insgesamt 17 hochmotivierte Kinder und Jugendliche!
Der Kurs dient der Vorbereitung der ukrainischen Schüler/innen auf die alltägliche Kommunikation in deutscher Sprache und wird jetzt im Sommer drei Wochen lang stattfinden, jeden Tag jeweils drei Unterrichtseinheiten. Der Schulbibliothek wurden einige hochwertige deutsche Lehrbücher übergeben, die im Unterricht eingesetzt werden können.
Der Verein bedankt sich aufrichtig bei der erfahrenen Deutschlehrerin Oksana Odyntschak, die zugesagt hat, diese Verantwortung zu übernehmen, und wünscht ihr und allen Kursteilnehmer/innen interessantes und effizientes Lernen!
Wir vom E.T.A. Hoffmann-Gymnasium möchten uns diesem Dank und den guten Wünschen von Herzen anschließen! Vielen Dank aber auch an den jungen Verein „Bamberg: UA“, in dem sich viele unermüdliche, fleißige und stets fröhliche Studentinnen und Studenten (oder auch bereits Berufstätige) selbstlos und engagiert für andere einsetzen. Ihr Ziel ist es, mit diesem deutsch-ukrainischen Austausch einen Meilenstein für eine langfristige Zusammenarbeit zwischen drei Schulen (Bamberg, Subra, Kamin) zu setzen, um den Kindern eine andere Sicht auf die Welt durch die Perspektive einer anderen Kultur zu zeigen und somit das Fundament für weitere Freundschaften zwischen deutschen und ukrainischen Schülern zu legen. Dabei kommt es nicht auf große, weltbewegende Veränderungen an, sondern auf Begegnungen und Austausch auf Augenhöhe, auf emotionale Lichtblicke durch ein Lächeln oder eine Umarmung, auf Ermutigung, Hoffnung und eine erweiterte Zukunftsperspektive – für beide Seiten!
Wer sich weiter informieren oder den Verein und seine Arbeit unterstützen möchte, kann diesem Link folgen:


https://www.facebook.com/donate/844720679052745/1987502924614220/


Wir freuen uns alle schon sehr auf unsere Reise in die Ukraine, die am Abend des 18. Septembers mit dem Zug nach München starten wird, ehe es am 19. September per Flugzeug nach Lviv und dann in die Dörfer Subra und Kamin geht, wo wir für zehn Tage die ukrainische Gastfreundschaft genießen dürfen.

k18 Sommerkurs Kamin 2n

Bericht und Fotos: Angela Kestler