E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium mit Lang- und Kurzform

Die Welt geht in wenigen Tagen unter!

Theatergruppe bei der UNESCO-Bundestagung

20170920 140903

Es ist eine große Ehre für das Land Bayern, die Bundestagung der UNESCO-Projektschulen in diesem Jahr vom 18. – 21.9. in der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen ausrichten zu dürfen. Hier kommen Vertreter/innen der deutschen UPS-Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet zusammen, um unter dem Thema „Fokus Frieden“ Vorträge, Workshops und Exkursionen zu erleben.

Eine viel größere Ehre war es für das E.T.A. Hoffmann-Gymnasium, zu dieser Bundestagung einen Beitrag leisten zu dürfen. Eine Abordnung des P-Seminars „Vorhang auf!“ unter der Leitung von Herrn Stübinger machte sich nämlich für die „Netzwerknacht“, in der die Vielfalt der bayerischen UNESCO-Projektschulen dargestellt wurde, auf nach Dillingen, um dort zwei eigens für diesen Anlass einstudierte Szenen des Stücks „Der Weltuntergang“ von Jura Soyfer aufzuführen. In den 30er Jahren von dem österreichischen Autor, der später in einem KZ umkam, macht es gerade heute wieder beklemmend deutlich, wie Ignoranz und politisches Taktieren den Frieden gefährdet. Obwohl der „Weltuntergang“ nicht, wie in Soyfers Stück, als Kometen-Metapher auf die Erde zurast, begegnen wir den bedrohlichen Katastrophen wie Hungersnot, Kriegen, Ausbeutung der Resourcen, Ausbeutung der Menschen, Unterdrückung etc., die für jeden sichtbar sind, mit bemerkenswerter Gleichgültigkeit. Dies wurde den zahlreichen Besuchern der Netzwerknacht von den Schauspieler/innen deutlich vor Augen geführt, wofür es lang anhaltenden Applaus gab.

Text und Fotos: M. Stübinger