E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Die Engländer in Bamberg

Austausch mit Grantham 2019
granthamokt20192

Gespannt warteten die elf Teilnehmer am Dienstag, den 1. Oktober auf den Schulgong um 12:50 Uhr: Die Engländer waren am E.T.A angekommen und der Gegenbesuch des Grantham Austauschs 2019 konnte beginnen.
Da die englischen Gäste schon seit 3 Uhr morgens unterwegs waren, ging es gleich in die Familien, wo sich alle begrüßen und entspannen konnten.
Für Mittwoch war ein gemeinsamer Schultag geplant, bei dem die Engländer ihre Gastgeber in den Unterricht begleiteten und einen ganz normalen Schultag am E.T.A. kennenlernen konnten. Nach der Mittagspause trafen sich alle zu einer Stadtrallye, um die Highlights von Bamberg zu erkunden und einen ersten Eindruck vom Weltkulturerbe zu bekommen.
Am Abend erfolgte das Kontrastprogramm: Beim gemeinsamen Lasertag-Spielen wurden Geschicklichkeit und Strategie getestet.


Den Feiertag am 3. Oktober verbachten die Gäste in den Familien. So wurden beispielsweise Ausflüge in die Umgebung gemacht, Verwandte besucht etc. Die englischen Gäste waren inzwischen längst als Familienmitglieder auf Zeit integriert.


Am Freitag besuchten die Engländer zwei Stunden zuerst den Unterricht Ihrer Gastgeber, anschließend wanderten sie auf den Michelsberg, wo sie an einer Führung im Biermuseum teilnahmen und eine Einführung in die Geschichte und Herstellung von fränkischem Bier bekamen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen bei Pizza, Pasta und Salat ging es für alle ins wohlverdiente Wochenende.
Am Montag berichteten die Engländer in einer Blitzlichtrunde über die Erlebnisse vom Wochenende: Manche waren mit ihren Gastfamilien im Stadion bei einem Fußball- bzw. Basketballspiel. Andere verbrachten das Wochenende mit den Familien in Würzburg, Berlin oder lernten bajuwarische Kleidertraditionen und Festkultur bei einem Besuch auf dem Münchner Oktoberfest kennen.

Am Nachmittag ließen die Jugendlichen bei den Blockhelden in der Boulderhalle ihre Muckis spielen. Mit Blasen an den Händen und schmerzenden Muskeln ging es dann wieder nach Hause.

Am 8.10. war Wandertag am E.T.A. und alle Engländer begleiteten ihre Gastgeber zu deren Klassenaktivitäten. Trotz Nieselregen hatten alle viel Spaß und auch die Klassenkameraden bekamen die Chance einen englischen „native speaker“ in die Feinheiten des fränkischen Dialekts einzuweihen.
Den Mittwoch verbrachten die Engländer in Nürnberg. Zuerst informierte ein Rundgang über das Reichsparteitagsgelände und eine Führung im Dokumentationszentrum über Nürnbergs dunkle Geschichte während der NS-Zeit. Zum Mittagessen probierten alle Nürnberger Bratwürste und Sauerkraut in einem traditionellen Gasthaus. Anschließend gab es ein wenig Freizeit in der Nürnberger Fußgängerzone und Gelegenheit ein paar letzte Souvenirs einzukaufen.
Der letzte Abend war kurz, denn um 4:00 Uhr morgens am Donnerstag trafen sich alle zur Abfahrt zum Flughafen. Die Engländer bedankten sich herzlich bei ihren Gastfamilien und bei Frau Steinhauf und ihren Lehrern für die Organisation und Durchführung des Austauschs.
So ging der Austausch zwischen dem E.T.A. Hoffmann Gymnasium und „The King´s School“ inzwischen im 13. Jahr erfolgreich zu Ende und wie so oft waren alle der Meinung, die Zeit sei viel zu schnell vorbei gegangen und man wolle unbedingt auch weiterhin in Kontakt bleiben.

S. Steinhauf

granthamokt20191