E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Pfünz 2019

 Die 6. Klassen im Schullandheim
kBootstour

 Ausflug zu Kloster Weltenburg und zur Riedenburg

„Heute steht ein Wandertag an!“, ertönte es aus dem Lautsprecher. Wir krochen alle gelangweilt aus den Betten. „Das kann ja was werden!“ Niemand hatte wirklich Lust wandern zu gehen. Nach einem Frühstück, bei dem man sich fast anschreien musste, weil es im Saal viel zu laut war, sammelten wir uns vor dem Schloss Pfünz. Wir warfen einen sehnsüchtigen Blick nach hinten und stiegen schließlich in den Bus, der uns nach Kelheim brachte. Dort angekommen stärkten wir uns erst einmal mit einem riesigen Eis, bevor wir loswanderten. Wir liefen einen wunderschönen Wanderweg an der Donau entlang, so dass wir doch langsam Spaß an der Sache fanden. Nachdem wir von zwei Bootsfahrern und deren Zillen über die Donau gebracht wurden, beantworteten wir Quizfragen in der Kirche St. Georg. Danach hatten wir noch Zeit das weltberühmte Kloster Weltenburg anzusehen. Wir erfrischten uns am Uferrand der Donau und versuchten Steine hüpfen zu lassen. Zurück im Bus fuhren wir nach Riedenburg, um uns auf der dort gelegenen Rosenburg eine Falkenshow anzuschauen. Die Vögel schossen über unsere Köpfe hinweg. Atemberaubend flogen sie durch die Luft, so dass wir uns ducken und manchmal sogar auf den Boden legen mussten. Der beeindruckendste Vogel war der Schmutzgeier, der es schaffte, mit Hilfe eines Steines ein Ei zu öffnen. Nach der Show durften wir uns das Gelände und die Vögel genauer anzuschauen. Wir fanden heraus, dass der Falkenhof seit 1978 seinen Sitz auf der Rosenburg hat und dass die Falknerei früher auch als Jagdmethode verwendet wurde. Später im Schullandheim ließen wir den aufregenden Tag mit einem wundervollen bunten Abend ausklingen. Jede Klasse leistete einen Beitrag dazu und so wurden Gedichte, Witze, ein Theater sowie eine Challenge-Show präsentiert. Alles in allem war es ein toller Tag, den alle genossen haben.

Mariella und Johanna für die 6a

 

Kanutour
Am Donnerstagmorgen, dem 4.7.2019 hatten die Klassen 6b und 6d einen tollen Ausflug vor sich. Denn vom Schullandheim Schloss Pfünz aus wanderten sie zur nahe gelegenen Einstiegsstelle an der Altmühl um von dort aus in Kanus bis nach Gungolding zu paddeln. Bei manchen Teams klappte es auf Anhieb und sie waren somit viel schneller als andere, die nur im Zickzack-Kurs von einem Ufer zum anderen fuhren. Doch spätestens am Wehr bei Walting, wo die Paddler eine Pause einlegten, waren sie schon erfahrener. Nachdem alle dort angekommen waren, konnten sich alle mit einer Brotzeit stärken und sich von der ersten Etappe erholen.
Nach etwa 30 Minuten stiegen die ersten auf der anderen Seite des Wehrs in ihre Kanus, um von dort aus auf der wunderschönen Altmühl weiter nach Gungolding zu paddeln. In der zweiten Hälfte der etwa dreieinhalbstündigen Fahrt kenterten ein paar Boote, doch außer dem lautstarken Gelächter der Klassenkameraden passierte nichts.
Schließlich kamen die Paddler zwischen 14:30 und 15.15 Uhr, als die letzten eintrafen, am Zielpunkt an. Zum Abschluss gingen alle noch in der Altmühl baden und hatten eine Menge Spaß, obwohl das Wasser an der tiefsten Stelle nur etwa 50cm tief war.
Die Kanutour auf der Altmühl war auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, das allen Beteiligten mit Sicherheit nicht so schnell aus dem Kopf gehen wird.

Johanna Linz und Veronika Kuen aus der 6d