E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Spannung im Spiel

Schauspieler geben Improtheater-Workshop
Impro01

Einen besonderen Workshop durften die Teilnehmer/innen des Begabtenkurses „Improtheater“, der am E.T.A. im Rahmen der Begabtenförderung Oberfranken der MB-Dienststelle stattfindet, erleben: Mit Olga Seehafer und Felix Forsbach kamen nämlich zwei Theaterprofis an die Schule, die nicht nur vom „Theater im Gärtnerviertel“, sondern vor allem auch von der Impro-Gruppe „Ernst von Leben“ bekannt sind. Sie schafften es nach einer kurzen Aufwärmphase, dem Kurs die Spannung beim Spiel zu vermitteln, die aufkommt, wenn man sich richtig auf seine Rolle und die damit verbundenen Gefühle, Körperhaltungen und Äußerungen einlässt. Schon kleinste Nuancen können die gespielte Situation fundamental verändern und das Beziehungsgefüge der Schauspieler/innen komplett umkehren. Das Bewusstsein dieser Spannung ist ein elementarer Bestandteil des Improvisierens im Theater, denn das ist es, was die Zuschauer letztendlich erleben wollen:authentische Konflikte und den Umgang mit ihnen. Dazu ist auch wichtig, ein Gefühl für seinen Status als Figur zu entwickeln, wofür sich ebenfalls noch Übungen anschlossen. Ein intensiver, energischer und die Teilnehmer/innen mitreißender Workshop fand in einer begeisterten Feedbackrunde seinen Abschluss, die eine Fortsetzung nahe legte.

Text und Fotos: Martin Stübinger