E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium mit Lang- und Kurzform

Schülerlotsen

... brauchen starke Nerven und eine fundierte Ausbildung P1100324 kl

Schülerlotsenausbildung vom 07.-11.11.2016

Autos fahren zügig heran von  beiden Seiten, oft auch Verkehr aus der Sternwartstraße, immer wieder Lastwagen, dazu parkende oder haltende Autos oder Lastwagen, außerdem viele Fahrradfahrer und Fußgänger und dann eventuell noch ungünstige Witterungsverhältnisse – hier brauchen Schülerlotsen am Zebrastreifen am Stephansberg vor Schulbeginn nicht nur starke Nerven, sondern auch eine fundierte Ausbildung.
Elf Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen wollen sich nun, neben den bewährten Schülerlotsen, ebenfalls dieser Herausforderung stellen.
An vier Nachmittagen meisterten sie  interessiert, aufmerksam und motiviert in der Ausbildung bei Herrn Werner, dem Verkehrserzieher der Polizei, die kniffligsten Probleme.  Sie wurden so auf die vielfältigen Situationen ihres neuen Dienstes für die Verkehrssicherheit  vorbereitet und für mögliche Gefahren sensibilisiert.
Trotz vorgerückter Stunde war keine Zeit für Ermüdungserscheinungen. Denn das Spektrum an Informationen war breit gefächert: vom Einschätzen des Verhaltens verschiedenster Verkehrsteilnehmer über Regel- und Zeichenkenntnisse oder  Berechnungen des Bremsweges hin zur Sicherung des Überweges.
Der altersgerechte Unterricht ermöglichte eine eigene Auseinandersetzung mit den verschiedensten Inhalten, ja animierte die Schüler zum Lösen von Problemen oder  z.B. auch zum Testen der eigenen Reaktionsgeschwindigkeit, so dass die Abschlussprüfung in Theorie und Praxis am letzten Tag entspannt angegangen werden konnte.
Den neuen Schülerlotsen an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch und viel Freude an der neuen Aufgabe!

Bericht und Fotos: Le