E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium mit Lang- und Kurzform

"Man hat erst einmal keinen Plan …"

… und dann einen Geistesblitz!
Zsuzsanna Márki-Zay (5c) ist auch bei der FüMO erfolgreich!
P1160734

Zum Abschluss der 25. Fürther Mathematik-Olympiade (FüMO) wurden am 24.07.17 die 32 Preisträger Oberfrankens an der Universität Bayreuth geehrt. Begrüßt wurden die Mathe-Asse (ungefähr die Hälfte sind Mädchen) neben dem Organisator Prof. Peternell auch vom Vizepräsidenten der Universität Prof. Huber. Mit den Worten "Mathetalenten wie euch stehen alle Türen offen." lobte der Literaturwissenschaftler das große Mathematik-Engagement der Teilnehmer.

Anlässlich des runden Geburtstags der FüMO hielt der Mitinitiator des Wettbewerbs Paul Jainta einen Festvortrag. Er hatte Schüler nach ihrer Motivation gefragt, sich an der FüMO zu beteiligen, was ja etliches an Denkleistung und Geduld erfordert.
Die Teilnehmer lieben zum einen die Herausforderung und freuen sich über ihre ganz eigenen Lösungswege (hier wird nichts vorgekaut und nachgemacht). Das funktioniert mit wenigen mathematischen Vorkenntnissen. "Man sitzt davor und hat erst einmal keinen Plan … und dann kommt der Geistesblitz!" - allein dafür lohnt es sich, mitzumachen!

Zsuzsanna Márki-Zay (5c) hat das begeistert getan - erneut erfolgreich. Ein 2. Preis in der 2. Runde der FüMO ist ihre große Belohnung und rundet ihr mathematisch sehr ertragreiches Schuljahr ab: Nach der bayerischen Mathe-Olympiade (MOBy), dem Adam-Ries-Wettbewerb und dem Känguru-Wettbewerb, kam, sah und siegte sie nun in ihrem vierten Wettbewerb!

Noch einmal ein ganz großer Glückwunsch an Zsuzsanna!

 

(Text und Bilder: Zl)