E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Spektroskopie – Die Untersuchung von Licht

Projekt der Klasse 10a in Physik
Absorptionslinien

Vor den Pfingstferien beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a im Rahmen des Physikunterrichts mit den Welleneigenschaften von Licht. Da Licht, das an einem Doppel- oder Mehrfachspalt gebeugt wird, interferiert und der Beugungswinkel abhängig von der Farbe des Lichts (und somit seiner Wellenlänge) ist, kann mit Hilfe von Doppel- und Mehrfachspalten – auch Gitter genannt - weißes Licht in seine Farbbestandteile aufgespalten werden. Dabei entsteht ein Spektrum.

 

Die Untersuchung von Spektren, die Spektroskopie, ist eine äußerst wichtige Analysemethode in der Physik, Chemie und Astrophysik und erlaubt u. a. Rückschlüsse auf die Zusammensetzung von Sternatmosphären oder die Bestimmung von Elementen. Zur Analyse von Spektren werden Spektrometer verwendet.

 

Solche Spektrometer wurden von den Zehntklässlern unter Verwendung von Haushaltsgegenständen, optischen Gittern und Digitalkameras angefertigt und ausgiebig getestet, indem die Spektren verschiedener Spektrallampen, LEDs und das Sonnenspektrum aufgenommen wurden. Die Spektren der Lampen wurden von den Schülerinnen und Schülern untersucht und konnten bestimmten Elementen zugeordnet werden. Ferner gelang es einigen Gruppen einige der durch Absorption entstehenden Fraunhoferschen Linien des Sonnenspektrums sichtbar zu machen.

 

 Text und Fotos: M. Wolz