E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium mit Lang- und Kurzform

Schultorgestaltung erneuert

Kunst Seminar montiert Schultorgestaltung 20181018 095857

Das Schultor, das 2011 durch die Facharbeit von Elisabeth Kraus seinen unverwechselbaren Charakter erhalten hatte, ist über die Jahre durch äußere Einwirkungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Insbesondere hat die UV-Strahlung dem Lack schwer zugesetzt, so dass die Oberfläche spröde geworden ist. Die Überlegungen einer neue Torgestaltung wurden schnell verworfen, da sich die Schulfamilie einhellig für eine Renovierung der inzwischen so liebgewonnen künstlerischen Gestaltung aussprach. Einen Ausschlag dürfe sicherlich auch gegeben haben, dass Elisabeth Kraus als ehemalige ETAlerin ihren künstlerischen Weg konsequent weiter verfolgte und am Bauhaus in Weimar studierte. Derzeit ist sie Stipendiatin des Stadt- und Landkreisstipendiums und bespielte bereits etliche Ausstellungen in In- und Ausland, so derzeit in Beirut / Libanon mit der Einzelausstellung „Beelief“, die vom Goehe-Institut unterstützt wird. (elisabethkraus.net) Am 15.10.2018 war es dann endlich soweit. Das Kunstseminar half Herrn Kraus tatkräftig bei der Montage der neuen Alu-Dibond-Platten, die die Fa. Seuling aus Burgebrach bedruckt hatte. Auch der Schulleiter Herr Knebel schaute vorbei und hat seinen (rhetorischen) Teil dazu beigetragen. Es mussten die alten Nieten ausgeschlagen und die Bohrungen auf die neuen Platten passgenau übertragen werden. Dank einer „kräfteschonenden“ Akkunietzange der Fa. Schmid aus Walsdorf/ Hallstadt konnten die schweren Blindnieten schnell verbaut werden, so dass innerhalb von zwei Stunden die Montage erledigt war und das Schultor in altem bzw. neuem Glanz erstrahlte. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an dem Projekt beteiligt haben. Und die Schulgemeinschaft wünscht Elisabeth Kraus viel Erfolg und gutes Gelingen auf dem Weg der Kunst!

 

Text, Fotos: M. Kraus