E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium

Kurzgeschichten

ins Bild gebracht von der Klasse 8aFS05

Im Deutschunterricht werden Kurzgeschichten gelesen – sie eignen sich nicht nur aufgrund ihrer Kürze, sondern eröffnen Identifikations- und eventuell neue Handlungsmöglichkeiten für Jugendliche.

Um dieses Potential von Kurzgeschichten auszuschöpfen, aber auch das Verständnis zu vertiefen und erweiterte Interpretationen zu ermöglichen, war es abschließender Arbeitsauftrag der Unterrichtsreihe in der Klasse 8 a, zu einer der gelesenen Geschichten eine Fotostory zu entwickeln. Zu sehen sind Szenen aus den Geschichten „Spaghetti für zwei“ von F. de Cesco und „Der kluge Richter“ von J. P. Hebel. Für den Umgang mit Vorurteilen oder mit dem Suchen nur des eigenen Vorteils, mit allen Mitteln, werden hier kreative und konstruktive Lösungen geboten.

Der Inhalt sollte klar umgesetzt werden, ebenso der Wendepunkt der Geschichte. Dazu mussten die Charaktere in Mimik und Gestik genau überlegt sein. Texte sollten schließlich die Fotos präzisieren, ebenso eventuell Sprech- oder Denkblasen.

Für die technisch versierten Schülerinnen und Schüler  schien das tatsächlich kein Problem. Da wurden nicht nur passende Requisiten mitgebracht, Handlungsorte gezielt ausgewählt , mit Perspektiven gespielt oder auf interessante und wichtige Details geachtet, so dass die Handlung schlüssig ins Bild gebracht werden konnte, sondern Texte konnten eingefügt oder Bilder zu Collagen verarbeitet werden.

So entstanden in den Gruppen wirklich detailreiche und aussagekräftige Fotostorys, die in ihrer unterschiedlichen Gestaltung und mit verschiedenen Ideen durchaus je neue Akzente setzen konnten. Eine gelungene und reibungsfreie Präsentation, die von den Schülern in professioneller Weise durchgeführt wurde, schloss das Unterrichtsvorhaben erfolgreich ab.

Walburg Lechner