E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Musisches Gymnasium mit Lang- und Kurzform

"BAM!berg" erscheint

Buch der Begabtenförderung wird der Öffentlichkeit präsentiert NP18

Am 3. Juli war es endlich soweit: Das Buch „BAM!berg – Jugendliche entdecken ihr Weltkulturerbe“, das im Rahmen der Begabtenförderung Oberfranken federführend am E.T.A. entstand, wurde der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Ein Jahr hatten die 11 Schülerinnen und Schüler aus drei Bamberger Gymnasien an diesem Buch gearbeitet, hatten selbst fotografiert, Texte geschrieben, Fotos aus Archiven herausgesucht, Privatleute um alte Bilder aus ihren Alben gebeten und vor allem durch eine intensive Sponsorensuche die Finanzierung des Projekts gesichert. Nach viel Arbeit, häufigen Sitzungen und dem Verlust des ursprünglich für das Projekt vorgesehenen Verlags erklärten die Schüler/innen stolz, wie steinig der Weg zur Veröffentlichung war. Unter den Anwesenden befanden sich auch der 2. Bürgermeister der Stadt Bamberg, Dr. Christian Lange, die Leiterin des Zentrums Welterbe, Patricia Alberth, Herr Knebel als Vertreter der Begabtenförderung Oberfranken, Vertreter der beteiligten Schulen sowie einige interessierte Zuhörer, die am Ende die Gelegenheit nicht verstreichen ließen, eins der Exemplare zu erstehen und sogar signieren zu lassen.
In der darauffolgenden Woche durften die Teilnehmer/innen dann am „Großen Tag der Begabtenförderung“ ihr Projekt in Kloster Banz auch den hunderten Schülerinnen und Schülern aus Oberfranken vorstellen, denn sie waren als eine von 4 Gruppen hierfür ausgewählt worden.
Damit geht ein besonderes Projekt zu Ende, das sehr intensiv und anstrengend war, das aber nun mit einem beachtlichen Produkt aufwarten kann. Noch gibt es Exemplare des Buchs im Bamberger Buchhandel…

Fotos: Esther Wagner
Text: Martin Stübinger